Über alma

Das Netzwerk alma vereint Pionierinnen* des Kultur- und Kreativsektors auf dem Weg in eine neu gestaltete Zukunft. 

Durch gegenseitigen Austausch, Kompetenzaufbau und Wissenstransfer trägt das Netzwerk als relevanter Impulsgeber zu einer echten Transformation und einem nachhaltigen Kulturwandel der Branche bei.

Unsere Mitglieder sind über 120 Akteurinnen und Entscheidungsträgerinnen des Kultursektors, die gemeinsam die zentralen Herausforderungen der Branche definieren, Lösungsansätze erarbeiten und ihr Bewusstsein für die Notwendigkeit von Veränderungen in Kultureinrichtungen, Politik und Gesellschaft tragen.

„Frauen verändern die Kulturbranche.
alma – das ist Netzwerken ohne Statusdenken, ohne Ellebogenmentalität.“

Süddeutsche Zeitung

Mitmachen

Herzlich eingeladen zum Mitdenken, Mitdiskutieren, Vernetzen und Weiterentwickeln sind alle Akteurinnen, die im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus einen engen oder leidenschaftlichen Bezug zum Kulturbetrieb haben, die für zukunftsweisende Institutionen und Projekte verantwortlich sind und mit einem progressiven Mindset ihre Ideen und Visionen vorantreiben.

Du möchtest Teil von alma werden?
Schicke uns einfach eine E-Mail mit der Einwilligung zur Verarbeitung deiner Daten an kontakt@almaforchange.com

Du bist auf LinkedIn aktiv? Dann melde dich bei unserer LinkedIn-Mitgliedergruppe an!

Du möchtest noch kein Mitglied werden und dennoch zu allen alma-Themen auf dem Laufenden bleiben?
Folge uns auf Twitter/almaforchange
Besuche uns auf unserer öffentlichen LinkedIn-Seite.

Mehr erfahren?
Lesen Sie hier den Artikel “Pionierinnen im Kampf gegen den verstaubten Kulturbetrieb” aus der Süddeutschen Zeitung vom 17. Juli 2023.

Zwei unserer Mitgründerinnen sprechen außerdem im Podcast “Alles klar, Klassik? NETZWERKE IN DER KULTUR – Gefahr und Chance im Elfenbeinturm” im Januar 2023 über unsere Vision und die Arbeit in unserem Netzwerk.

Unsere Themen

Unsere Gründerinnen

Bettina Binder für alma (Foto: Astrid Ackermann)
Bettina Binder
Clara Radunsky für alma
Clara Radunsky
Judith Schlosser für alma: „Tatkraft. Vertrauen. Fortschritt. Motivation. Gemeinschaft. Dafür steht alma.“ (Foto: Julia Müller)
Judith Schlosser
Kathrin Zeitler für alma (Foto: Ulrich Brettschneider)
Kathrin Zeitler
Naomi Jödicke für alma (Foto: Daniel Breidt)
Naomi Jödicke
Rebecca Zimmermann für alma (Foto: Julia Unkel)
Rebecca Zimmermann
Simone Dollmann für alma
Simone Dollmann

Unsere Werte

Wir fragen: „Was ist möglich?“
… anstatt zu sagen „das geht nicht, weil …“. 

Wir sind bedingungslos offen für neue Ideen.
… anstatt immer wieder die gleichen Antworten zu wählen. 

Wir streben in allen Bereichen nach Vielfalt.
… anstatt Menschen auszuschließen. 

Wir suchen nach Synergien mit anderen Branchen.
… anstatt uns im Elfenbeinturm zurückzuziehen. 

Wir wagen Experimente und nutzen Fehler als Chance für Weiterentwicklung.
… anstatt uns durch sie abschrecken zu lassen. 

Wir bestärken und unterstützen uns gegenseitig.
… anstatt uns durch Konkurrenzdenken zu behindern. 

Wir tragen unsere Ideen und Lösungen mutig und laut nach draußen.
… anstatt sie aus Angst vor Unvollständigkeit oder Redundanz für uns zu behalten.

* Wir verwenden das generische Femininum, möchten dadurch aber niemanden ausschließen. Alle Geschlechter sind damit gemeint und bei alma herzlich willkommen!

© alma − Alliance of Leaders in Music and Arts, 2023